Willkommen beim Schalksmühler Turnverein 1893 e.V.

Liebe Vereinsmitglieder, sehr verehrte Homepagebesucher,

wir freuen uns, Euch auf unserer Homepage begrüßen zu können.

Sport verbindet, baut Freundschaften und Zusammenhalt auf und macht in erster Linie Spaß!

Der Schalksmühler TV e.V. wurde 1893 gegründet und ist ein Turnverein dessen

Ziel es ist, am Sport begeisterten Menschen Zugang zur Turnhalle und Sportgeräten

in den traditionellen, sowie auch trendigen Sportdisziplinen zu ermöglichen.

Wer mehr über den Schalksmühler TV wissen oder in unserem Verein mitwirken möchte,
dem stehen auf dieser Homepage in der Navigation weitere Informationen bereit

und zusätzlich geben die angegebenen Ansprechpartner

für weitere Fragen gerne persönlich Auskunft.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

 


Gaumannschaftswettkämpfe 2022

Bei diesem P-Stufen-Wettkampf in der vereinseigenen STV-Halle ging am Samstag der jüngste STV-Nachwuchs an den Start.

Das jüngste Team (2015 u. jünger) war mit Tilda Oberste, Lina Kleimusch, Neah Marleen Haugk und Amila Zornic auch das erfolgreichste. Mit schönen Übungen aller Turnerinnen an den vier Geräten gelang der Sieg über den TSV Kierspe mit fast 10 Punkten Vorsprung. Klasse !

Im Jahrgang 2013/2014 gingen Lilli Reimann, Valerie Kreiling, Alexandra Grauberger, Romy Mae Priestersbach und Metaxia Maria Gonou an den Start. Obwohl Lilli, Alexandra und Romy am Boden und Balken sogar 13er Punktewertungen erturnten, mussten sie den Teams aus Kierspe und Grünewald den Vortritt lassen und landeten auf dem dritten Platz. Hier ist sicherlich noch Platz nach oben.

Der älteste STV-Nachwuchs startete im Jahrgang 2011/2012. Hawa Barry Scheffelke, Leni Weindorf, Lina Höngen und Lotta Oberste gaben ihr Bestes und erturnten teilweise auch hohe 13-Wertungen, konnten aber mit den drei Teams auf dem Siegerpodest noch nicht mithalten. So sprang am Ende leider nur Platz 5 heraus. Jetzt heißt es Mund abputzen und weiter trainieren !

 


Gaukunstturnmeisterschaften 2022

Nach den Mannschaftswettkämpfen des jüngsten Nachwuchses gingen nachmittags die Liga-Turnerinnen des STV bei den Einzel-Meisterschaften an den Start.

Leonie Schindler startete in der Altersklasse 2011/2012. Ihr gelang die zweitbeste Bodenkür mit 12,05 Punkten. Leider musste sie aber an den anderen Geräten ihrer Nervosität noch etwas Tribut zollen und landete auf dem fünften Platz.

In der nächsthöheren Klasse 2009/2010 starteten mit Mia Reinke, Anna Reimann und Hanna Schulte gleich drei Schalksmühler Turnerinnen. Mia zeigte ihre beste Vorführung am Boden (10,6) und belegte zum Schluss Platz 4. Hanna gab ihr Debüt für den STV und war stark beim Sprung (12,0) und Boden (11,9). Sie kam mit Rang 3 auch gleich auf das Podest. Die beste Bodenkür in diesem Jahrgang gelang jedoch Anna mit 12,30 Punkten, die sich dadurch den zweiten Platz sichern konnte.

Im Jahrgang 2007/2008 starteten Leni Haarmann und Lara Ausborn. Leni überzeugte am Boden (12,65) und Sprung (11,05). Als Jungjahrgang landete sich bei ihrer ersten Gaumeisterschaft auf Platz 5. Lara war die einzige Teilnehmerin, die sich keinen Absteiger vom Balken leistete und zeigte mit tollen 14,25 Punkten die beste Bodenkür des gesamten Tages! Ihr gelang damit der dritte Platz in dieser Altersklasse. Hier war die Konkurrenz auch sehr stark.

Merisa Zornic war leider einzige Teilnehmerin in ihrer Altersklasse. Auf dem Balken zeigte sie etwas Nerven, aber an den anderen drei Geräten gelangen ihre tollen Übungen, für die sie teilweise 13,20 Punkte (Boden) erhielt.

Bei den Ältesten (2000/2001) starteten Milena Flechsler und Jana Simroth für den STV. Beide zeigten tolle Übungen. Ihnen gelang die höchsten Wertungen jeweils am Boden (Milena 13,90 und Jana 13,75) und Barren (13,10 und 13,40). Somit blieb der Konkurrenz aus Kierspe nur Platz 3. Milena holte sich den zweiten Platz und Jana siegte mit der höchsten Punktzahl aller Teilnehmerinnen.


Wir machen uns ans Werk Teil ???




Verbandsliga 2022

So sehen Sieger aus !

Am 22. Oktober gab es in Warendorf den ersten Wettkampf der Verbandsliga-Turnerinnen seit 3 Jahren. Daher wusste zunächst niemand, wie konkurrenzfähig die neu formierte Mannschaft des STV in der Verbandsliga sein würde. Dementsprechend groß war die Nervosität bei Trainern, Turnerinnen und dem gesamten Anhang des STV. Der WTB-Ligapokal war somit eine echte Standortbestimmung und niemand konnte ahnen, für welch furioses Ergebnis Lina Chiduck, Milena Flechsler, Jana Simroth, Merisa Zornic und Lara Ausborn, mit der Unterstützung der mitgereisten Svenja Djihangiroff und Nele Middendorf, am Ende sorgen würden.

 

Am Balken startete Lina, die ihre Aufgabe zunächst auch gut meisterte, dann aber leider einmal absteigen musste. Sie holte 10,20 Punkte. Nach ihr ging Merisa an das Gerät, blieb auch fehlerfrei oben, bekam aber leider den Abgang nicht hin (10,30 Punkte). Anschließend bewies Milena absolute Nervenstärke und zeigte eine tolle und fehlerfreie Übung und trug 12.90 Punkte zum Mannschaftskonto bei. Nicht zu toppen war allerdings Jana. Sie lieferte eine Bombenübung ab und bekam völlig zu recht 13,50 Punkte dafür. Wie gut das Abschneiden unserer Mädels am Balken war, konnte man an der gleichzeitig startenden Oberliga-Mannschaft sehen, die im Durchschnitt 11,50 Punkte holte.

 

Weiter ging es am Boden. Hier startete zunächst Lara, die mit ihren 14 Jahren erstmals in der Verbandsliga an den Start ging. Fehlerfrei und mit einer unfassbaren Ruhe absolvierte sie ihre Bodenkür und kam mit 11,70 Punkten sogar in die Wertung ! Merisa (12,10) und Jana (13,05) bestätigten ihre tolle Trainingsform auch am Boden und zeigten zwei tolle Vorführungen, die sich sehr positiv auf das Punktekonto auswirkten. Leider war die Wertung bei Milena (11,25) nicht ganz nachvollziehbar, obwohl sie ebenfalls eine sehr schöne Bodenübung turnte.

 

Am Sprung startete wieder Lara. Fehlerfrei gesprungen, sauber gelandet und mit 11,70 Punkten erneut in die Wertung gekommen. Besser konnte ihr Verbandsligastart kaum gelingen ! Das Gleiche gelang auch den anderen drei Mädels. Fehlerfreie Sprünge und saubere Landungen ergaben für Milena 11,65 Punkte, Merisa 11,75 Punkte und Jana 12,15 Punkte.

 

Als letztes Gerät wartete der Barren auf unsere Mädels, die zu diesem Zeitpunkt schon einiges an Kraft und Konzentration eingebüßt hatten. 

Milena (9,85), Jana (10,20) und Merisa (8,9) holten an ihrem jeweils vierten Gerät mit größter Kraftanstrengung noch einmal alles aus sich heraus, um den Punktestand weiter in die Höhe zu treiben. Den höchsten Wert konnte hier jedoch Lina mit 10,50 Punkten beisteuern, die sich trotz Trainingsrückstand in diesem Wettkampf ebenfalls ganz in den Dienst der Mannschaft gestellt hat.

 

Dann fieberten alle der Siegerehrung entgegen, bei der dann die Platzierung die Gewissheit über die Konkurrenzfähigkeit der Mannschaft zeigen würde. 

Als dann der Schalksmühler TV als Sieger aufgerufen wurde, gab es kein Halten mehr: Jubel, Erleichterung, Stolz und auch Tränen waren das beeindruckende Ergebnis eines tollen Tages. Wahnsinn Mädels !

 

 

 


Fachberichte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung 

Jahresbericht 2022 Abteilung Leichtathletik

 Durch die Aufgabe des Jahnsportplatzes vor einigen Jahren und das Fehlen eines Übungsleiters für die Trainingsstunden der Jüngeren konzentriert sich das Training der Leichtathletik-Gemeinschaft Halver-Schalksmühle seit einigen Jahren auf den Standort Halver. Samstags vormittags und im Winterhalbjahr dienstags abends nutzen die LG-Sportler den Kraftraum im Keller der Jahnturnhalle. Derzeit beteiligen sich zehn Mitglieder des STV aktiv an den Trainings- bzw. Wettkampfangeboten. Bei den Erwachsenen vertritt Dirk Maximowitz den STV und damit die LG weiterhin auf nationaler und internationaler Ebene. In diesem Jahr belegte er bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften den dritten Platz über 100 Meter Hürden der Klasse M55. Nils Druschel wird am 26. November im Crosslauf voraussichtlich seine Premiere bei den Deutschen Meisterschaften feiern

 

Frühsportgruppe 2022

 Die Frühsportgruppe (Montag-/Mittwochvormittag) hat die Coronazeit der Jahre 2020/2021 mit Anwesenheitslisten und Überprüfung der Impfausweise unter Einhaltung der diversen Vorsichtsmaßnahmen so gut wie möglich überstanden. Nach Eingewöhnung an die Hygienevorschriften lief der Betrieb ungestört weiter, auch wenn die Zahl der teilnehmenden Sportler  oft unter dem üblichem Niveau lag.

 Auf gemeinsamen Wunsch hin wurde die Übungszeit auf 09.30-10.30h leicht verschoben. Die regelmäßige Teilnehmerzahl liegt mittlerweile wieder zwischen 8-12 Personen am Montag und 5-7 am Mittwoch. Leider haben wir zum Jahresende einen Austritt von 3 Personen zu melden. So dass dann die aktuelle Teilnehmerliste wieder unter 20 Personen sinken wird.

 Nicht unerwähnt bleiben sollte die prompte und kurzfristige Anschaffung von 2 Trainingsrädern durch den Hauptverein. Somit konnten wir uns im Gegenzug von 2 der ältesten und lädierten Rädern trennen.

 Zusammengefasst haben wir nach wie vor viel Spaß beim gemeinsamen Fitnesstraining und gelegentlichen Plaudereien danach. Über interessierte zusätzliche Teilnehmer würden wir uns trotzdem freuen.

 Michael Siebe

 

Gymnastik Seniorinnen

 Jahresbericht 2020/21

 Von den 24 Mitgliedern im Jahr 2019 sind bis zum heutigen Zeitpunkt noch 21 gemeldet.

 Trotz Pandemie ging der Übungsbetrieb 2020/21 unter den vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen in kleinerem Kreis weiter. Durch Auflösung einiger Abteilungen haben wir uns gemeinsam entschlossen künftig eine gemischte Gruppe anzubieten. Zur Zeit freuen wir uns über die 2 regelmäßig kommenden Herren. Hierbei erfolgte auch eine Umbenennung des bisherigen Gruppennamen. Heute nennen wir uns

Gymnastikoldies.

  Nach der Sommerpause 2021 fand ein Übungsleiterwechsel statt. Hildegard Virkus, unsere langjährige, geschätzte Übungsleiterin, musste leider krankheitsbedingt aufhören. Als neue Übungsleiterin konnten wir Imke Druschel gewinnen.

 Die Freizeitaktivitäten beschränkten sich 2021 auf die Weihnachtsfeier „am Nöckel“, bei der auch Hildegards Verabschiedung stattfand.

 Seit Lockerung der Maßnahmen sind wir wieder regelmäßig 8-12 Personen im aktiven Kreis. Anschließendes gemütliches Zusammensitzen ist selbstverständlich.

 Rita Siebe

 

 

Volleyball   

  Hallo zusammen,

 Wie ihr ja bereits wisst, sieht es in der Volleyballabteilung personell nicht rosig aus. Aktuell sind wir non 5 aktive Mitglieder in dieser Abteilung. Der "Fusion" mit dem TuS Linscheid-Heedfeld sei Dank, spielen wir Verblieben seit Januar 22 mit ihnen regelmäßig zusammen. Beide Vereine haben dadurch durchaus Vorteile, denn sowohl bei uns, als auch bei denen, war es oft so, dass Spieleranzahl bedingt, nicht gespielt werden konnte. Bis auf Weiteres, wird es wohl auch so bleiben, da es auch sehr viel Spaß macht und die Regelmäßigkeit bei uns einfach nicht mehr gegeben war/ist. Vielleicht ändert sich das ja, obwohl ich immer schon eher der Volleyballspieler als Basketballspieler gewesen bin.

  LG Roman Haugk

 

RückenVital - Jahresbericht 2021 / 2022

 Auch in 2022 hat die Pandemie den Sportbetrieb stark beeinflusst. Aber die Rücken Vitaler haben, sobald es wieder möglich war, natürlich unter Berücksichtigung der entsprechenden Schutzmaßnahmen und Sicherheitsabständen, den Sportbetrieb wieder aufgenommen. Ein herzliches Danke, an dieser Stelle gilt unserer Übungsleiterin Maren Reinke, die hier mit einer kleinen Gruppe gestartet ist und auch die noch unsicheren Sportler wieder motiviert hat, am Training teilzunehmen. Damit die Geselligkeit nicht zu kurz kommt, haben sich die Aktiven und die noch nicht Aktiven Mitte September zum gemeinsamen Abendessen getroffen. Bis jetzt wird fast wieder in normaler Teilnehmerstärke trainiert und am Montagabend treffen sich rund 20 Rücken Vitaler zum Ganzkörpertraining. Für den 28.11.2022 ist das jährliche Weihnachtsessen geplant, die Restauration wird dieses Mal das Hotel Passmann in Brügge sein. Wir hoffen alle, dass es im Jahr 2023 wieder „ganz normal“ sein wird und grüßen Mit einem sportlichen BAUCH REIN Karin Uebelgünne

 

 

Ski-Abteilung   

Abteilungsbericht des Jahres 2021 der Skiabteilung. Über folgende Aktivitäten der Ski-Abteilung können wir berichten: » wöchentliches Training Donnerstag Abends von 18.45 bis 19.45Uhr » Wanderungen bzw. Nordic-Walking während der Ferienzeiten bei geschlossener Sporthalle! Das wöchentliche Hallentraining wurde über das gesamte Jahr regelmäßig von 6-10 aktiven Teilnehmern besucht. Das Hallentraining wurde möglichst Abwechslungsreich gestaltet, fast alle zur Verfügung stehenden Hilfsmittel wurden während der Übungsstunden genutzt. Mitglieder der Abteilung haben bei gemeinnützigen Aktivitäten des Vereins aktiv mitgewirkt bzw. haben sich mit Spenden beteiligt. In den Ferien haben wir gemeinsame Wanderungen rund um Schalksmühle angeboten, zumeist waren wir 1-1,5 Stunden unterwegs mit anschließendem gemeinsamen Abendessen! Ende des Jahres fand wieder unsere Weihnachtsfeier statt, in diesem Jahr trafen wir uns am Nöckel in Rotthausen. Auch einige ehemalige Mitglieder nahmen an der Weihnachtsfeier teil. Alle von uns während der Sportabende benötigte Sportgeräte sind zur Zeit in ausreichender Menge und funktionsfähigem Zustand vorhanden, die Anschaffung von Faszienrollen ist beantragt. Leider hat sich aus zumeist gesundheitlichen Gründen die Anzahl der aktiven Sportler weiter reduziert!

 

Mit sportlichen Grüßen Michael Ehmann

 

 


NEU beim STV

Willkommen bei den "STV Hornets"
der Dartabteilung des Schalksmühler TV.

 

Lust auf Steel Darts ?

Leid immer nur alleine an der heimischen Scheibe zu werfen? Lust auf mehr?

Einfach nur zum Spass oder auch im Wettkampf?

 

All das kannst Du nun beim STV in der neu gegründeten Dartabteilung "STV Hornets" haben.

 

Entweder just for fun aber mit echten Gegnern oder auch mit Wettkampf-Adrenalin gegen andere Mannschaften. Dazu haben wir eine Mannschaft zum Ligabetrieb der Kreisliga Westfalen Süd ab Herbst anmeldet.

Wer also Lust hat, sich mit anderen zu messen und sein Spiel durch kontinuierliches Training, ob unter Wettkampfbedingungen oder just for fun, zu verbessern, der sollte unbedingt vorbeischauen.
Training ist jeden Dienstag ab 19 Uhr in der Jahnturnhalle, Friedhofstraße 16, 58579 Schalksmühle.

Trainiert werden kann an 5 Dartboards.

Die für die Heimspiele des Ligabetriebs vorgesehen Boards sind zudem mit elektronischen Scoreboards ausgerüstet.
In diesem Sinne: 🎯 Good Darts und bis bald! 🎯


Wir machen uns ans Werk

Neue Tische und Stühle für unsere Vereinsräumlichkeiten


Wandtattoo bildet die STV-Sportvielfalt ab


Ergebnisse von der Aktion am 19.03.2022


Download
Video Flur
VID-20220212-WA0011.mp4
MP3 Audio Datei 4.0 MB

Und wieder ein Stück schöner