Willkommen beim Schalksmühler Turnverein 1893 e.V.


Liebe Vereinsmitglieder, sehr verehrte Homepagebesucher,

wir freuen uns, Euch auf unserer Homepage begrüßen zu können.

Sport verbindet, baut Freundschaften und Zusammenhalt auf und macht in erster Linie Spaß!

Der Schalksmühler TV e.V. wurde 1893 gegründet und ist ein Turnverein dessen

Ziel es ist, am Sport begeisterten Menschen Zugang zur Turnhalle und Sportgeräten

in den traditionellen, sowie auch trendigen Sportdisziplinen zu ermöglichen.

Wer mehr über den Schalksmühler TV wissen oder in unserem Verein mitwirken möchte,
dem stehen auf dieser Homepage in der Navigation weitere Informationen bereit

und zusätzlich geben die angegebenen Ansprechpartner

für weitere Fragen gerne persönlich Auskunft.

In sportlicher Verbundenheit

Der Vorstand

 


Verbandsliga wir kommen !!!

 

Unsere erste Mannschaft hat ein richtig tolles Jahr in der Landesliga 1 hinter sich und deshalb völlig verdient die Verbandsliga-Relegation in Sendenhorst erreicht.

Dort traten am Samstag Tingni Lu, Milena Flechsler, Selma Zornic, Merisa Zornic, Jana Simroth, Berenike Grau und Lina Chiduck in Sendenhorst an, um den Traum vom Aufstieg zu verwirklichen.

Milena verletzte sich leider direkt beim Einturnen und konnte daher den anderen nur noch mental Unterstützung leisten.

Los ging es am Balken. Merisa, Berenike und Lina zeigten, aus welchem Holz sie geschnitzt sind und turnten fabelhafte Übungen ohne einen einzigen Absteiger.

Nur Jana war am ersten Gerät noch etwas nervös, das sollte sich im Laufe des Wettkampfes aber noch gewaltig ändern.

Zusammen holten die Vier hier schon tolle 33,3 Punkte für die Teamwertung. Ein Auftakt nach Maß !

Dann ging`s zum Boden. Was Jana, Tingni, Merisa und Lina hier ablieferten, sorgte für großes Staunen beim mitgereisten Anhang.

Keine Nerven, keine Fehler und keine Nervosität bei den Mädels, stattdessen überragende Übungen mit grandiosen Sprüngen und Drehungen.

Alle Vier eine Augenweide. Dafür gab es zu recht 41,10 Punkte. Hammer !

Das dritte Gerät war der Sprung. Merisa, Lina, Jana und Tingni zeigten auch hier, dass sie unbedingt aufsteigen wollten.

Vier unglaublich saubere Sprünge sorgten nicht nur für 12er Wertungen (bei Lina sogar 13,10), sondern auch für strahlende Gesichter beim Team und Anhang.

Das Gesamtergebnis von 38,45 Punkten war das zweitbeste Resultat des Tages. Wahnsinn !

So langsam zeichnete sich ein Platz im vorderen Bereich ab.

Zum Schluss galt es nun, die Barrenübungen ebenso erfolgreich zu absolvieren.

Neben Merisa und Lina gingen hier Berenike und Selma ans Gerät. War im freitaglichen Abschlusstraining noch große Nervosität zu spüren, war das hier kein Thema mehr.

Alle vier Turnerinnen meisterten ihre Abschlussübung an den Holmen mit einer bewundernswerten Ruhe und Gelassenheit, die Fans und Trainer sehr beeindruckte.

Für die Teamwertung ergab das noch einmal tolle 34,40 Punkte .

Das Gesamtergebnis lag damit bei stolzen 147,25 Punkten !

Nun war zittern und hoffen angesagt.....bis zur Verkündung der Platzierungen:

Der Jubel  kannte keine Grenzen mehr, als die Wettkampfleitung bekannt gab, dass unsere Mannschaft den dritten Platz belegt und 2019  in der WTB-Verbandsliga starten wird.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Mädels und Trainer und großes Dankeschön an alle Fans und Unterstützer !


Landesliga-Aufstieg leider verpasst

 

Die zweite Mannschaft des STV fuhr mit zehn Turnerinnen zur Landesliga-Relegation nach Sendenhorst.

Lili Fall und Jülide Demirgök konnten verletzungsbedingt nicht starten und Svenja Djihangiroff und Lara Ausborn sollten einfach mal die Wettkampfatmosphäre schnuppern.

An die Geräte gingen Mia Chiduck, Jamie Prange, Lynne Reiling, Maja Fischer, Nele Middendorf und Alina Kompert.

Der Start am Boden gelang sehr gut. Die erst zehnjährige Mia zeigte Nerven wie Drahtseile, turnte wunderschön und fehlerlos und erhielt dafür 11,50 Punkte.

Nele und Alina legten noch mit tollen Übungen einen drauf und holten wichtige 12er Wertungen für das Team.

Die höchste Wertung erzielte Jamie mit sage und schreibe 13,05 Punkten. Das war am Ende sogar die dritthöchste Tageswertung am Boden!

Danach ging es zum Sprung. Hier legten Alina und Nele wiederum zwei tolle Übungen hin und erzielten 12,60 und 11,60 Punkte.

Maja und Jamie versuchten nachzuziehen und konnten jeweils beide noch 10,45 Punkte für das Mannschaftkonto beisteuern.

Am Barren zeigte dann Lynne die beste Übung. Sie turnte an den Holmen ohne Schwäche und erhielt dafür  10,50 Punkte.

Danach zeigte „Küken" Mia ihre zweite beachtenswerte Übung und erhielt für den ebenfalls fehlerlosen Auftritt 10,35 Punkte.

Ebenfalls voller Power turnten Jamie und Nele. Sie erzielten 10,2 und 9,9 Punkte und sicherten damit dem Team bis dato einen Platz im Mittelfeld.

Als letztes Gerät stand dann der Balken auf dem Programm.

Hier zeigte sich dann allerdings, dass eine Relegation dann doch nervenaufreibender ist, als der Gauliga-Alltag.

Alle vier Starterinnen mussten mehrmals vom Gerät absteigen, so dass die Mannschaft dann leider auf Platz 13 zurück fiel.

So kam es dann letztendlich so, wie Trainer Jochen Gerlach prophezeit hatte: Ein Wettkampf zum Lernen und Genießen für das junge Team.