Willkommen beim Schalksmühler Turnverein 1893 e.V.


Liebe Vereinsmitglieder, sehr verehrte Homepagebesucher,

wir freuen uns, Euch auf unserer Homepage begrüßen zu können.

Sport verbindet, baut Freundschaften und Zusammenhalt auf und macht in erster Linie Spaß!

Der Schalksmühler TV e.V. wurde 1893 gegründet und ist ein Turnverein dessen

Ziel es ist, am Sport begeisterten Menschen Zugang zur Turnhalle und Sportgeräten

in den traditionellen, sowie auch trendigen Sportdisziplinen zu ermöglichen.

Wer mehr über den Schalksmühler TV wissen oder in unserem Verein mitwirken möchte,
dem stehen auf dieser Homepage in der Navigation weitere Informationen bereit

und zusätzlich geben die angegebenen Ansprechpartner

für weitere Fragen gerne persönlich Auskunft.

In sportlicher Verbundenheit

Der Vorstand

 


Turnen


                                                 Volmecup 2019

Beim diesjährigen Volmecup trat der Schalksmühler TV mit vier Mannschaften an, die sich auch allesamt einen Platz auf dem Sieger-Podest erturnen konnten. Damit war der STV der erfolgreichste Verein in diesem lokalen Nachwuchswettkampf.

Im Jahrgang „2012 und jünger“ gingen Hawa Scheffelke, Lotta Oberste und Lilli Reimann an den Start.

Die Tageshöchstnote erturnte sich dabei Hawa mit 45,70 Punkten und auch Lotta und Lilli steuerten das zweit- und drittbeste Einzelergebnis bei (45,05 + 43,25), so dass am Ende verdient der erste Platz für den STV mit 134 Punkten zu Buche stand. Tolle Leistung!

Bei den „2010-2011ern“ zeigten Emma Liebau, Mia Reinke, Antonia Junker de Barros und Leonie Schindler richtig schöne Vorführungen an allen vier Geräten und holten sich einen hervorragenden zweiten Platz, nur ganz knapp geschlagen von den erfahrenen Gauliga-Turnerinnen des TuS Grünewald. Antonia schaffte es mit 52,85Punkten sogar, die höchste Gesamtpunktzahl zu erturnen, direkt dahinter landete Mia mit 51,55 Punkten. Das Gesamtergebnis lautete 153,20 Punkte. Ein wirklich tolles Ergebnis!

Gleich zwei Teams schickte der STV dann im Jahrgang „2008-2009“ an den Start.

Nele Ulrich, Jule Andraczek, Hannah Babilon und Lia Barzyk konnten in ihrer jungen Karriere weitere Wettkampferfahrung sammeln und landeten völlig verdient auf dem dritten Platz. Die höchste Wertung des Teams schaffte Hannah mit 52,35 Punkten, aber auch Jule, Nele und Lia holten durchaus hohe Punktewerte. Am Ende standen 157,45 Punkte auf dem Ergebniszettel. Ein sehr gelungener Auftritt!

Der Sieg in dieser Altersklasse ging an das zweite STV-Team. Die drei Gauliga-Turnerinnen Mia Chiduck, Svenja Djihangiroff und Lara Ausborn erhielten noch zusätzliche Verstärkung durch Anna Reimann.

Einen Sahnetag erwischte dabei Svenja, die jeweils am Barren, Balken und Boden die Höchstpunktzahl gewann, gefolgt von Mia, die den Sprung für sich entscheiden konnte. Beide holten dann auch jeweils 57,10 Punkte, gefolgt von Lara mit 56,40 Punkten. Das waren dann auch die drei besten Einzelergebnisse aller 18 Starterinnen in diesem Jahrgang. Anna konnte ebenfalls tolle 54,55 Punkte zum Teamerfolg beisteuern. Dadurch gewann das Team mit grandiosen 13 Punkten Vorsprung (170,65) vor dem TSV Kierspe.

Trainer und Betreuer waren sich einig: Mehr geht fast nicht !


                                   Herbstwettkämpfe 2019

Der jüngste Nachwuchs des STV trat am Vormittag zum P-Stufen-Wettkampf an.

Mit Leonie Schindler, Hawa Scheffelke, Lotta Oberste, Lilli Reimann, Hannah Babilon und Lia Barzyk feierten dabei sechs der zwölf Mädchen ihre Wettkampfpremiere.

Zudem zeigten Mia Reinke, Antonia Junker de Barros, Jule Andraczek, Anna Reimann, Nele und Lea Ulrich ihr ganzes Können an den vier Geräten.

Die erste große Überraschung gab es im Jahrgang 2012. Hier turnte sich Leonie dank der besten Reck-Übung direkt auf den zweiten Platz. Aber auch Hawa, Lotta und Lilli konnten mit schönen Vorführungen überzeugen und sicherten sich die Plätze 5, 6 und 7.

Mia und Antonia mussten sich in ihrem Jahrgang gleich gegen 16 Konkurrentinnen durchsetzen und kamen dank toller Reck- und Balkenübungen weit nach vorne auf die Plätze 5 und 8.

Den größten Paukenschlag des Vormittags setzte allerdings Anna. Als Jungjahrgang stürmte sie direkt auf Platz 1 des Jahrgangs 2008-2009 und ließ damit sage und schreibe 22 Mädchen hinter sich! Aber auch die anderen STV-Mädels Nele, Hannah, Jule und Lia zeigten hier rundum tolle Leistungen, insbesondere am Reck und holten die Plätze 6, 7, 11 und 14.

Die älteste Teilnehmerin Lea schaffte zum Abschluss noch mit einer sehr schönen Bodenübung Platz 3, so dass das STV Trainer- und Betreuerteam hoch zufrieden mit den Darbietungen des jüngsten Nachwuchses sein konnte.

 

Am Nachmittag gingen dann mit Svenja Djihangiroff, Mia Chiduck, Lara Ausborn, Lili Fall, Jamie Prange, Lynne Reiling, Nele Middendorf, Merisa Zornic und Jana Simroth die Ligaturnerinnen des STV bei den LK-Wettkämpfen an den Start.

Im Jahrgang 2008-2009 sicherte sich Svenja  mit der besten Bodenkür den dritten Platz. Mia setzte mit einer grandiosen Barrenübungen noch einen drauf und sicherte sich die Silbermedaille. Den Sieg holte sich diesmal Lara mit einer nervenstarken Vorführung auf dem Balken.

Im Jahrgang darüber schrammte Lili mit zwei richtig schönen Balken- und Bodenvorführungen knapp am dritten Platz vorbei.

Bei den 2004-2005ern belegten Jamie und Lynne die ersten beiden Plätze. Lynne turnte stark am Boden und Jamie siegte mit sehenswerter Balken- und Bodenkür.

Auch bei den 16 und 17 jährigen holte der STV Platz 1 und 2.

Mersia wurde Zweite mit der Höchstnote am Boden und Nele siegte dank einer richtig tollen Balkenvorführung.

Zu guter Letzt gewann Jana noch den Wettkampf 2000-2001. Man kann schon sagen erwartungsgemäß.

Sie hatten an allen vier Geräten die höchste Note und war an diesem Tag einfach nicht zu schlagen.

Insgesamt 11 Podestplätze bei 22 Startern sorgten am Ende für lächelnde Gesichter bei Startern, Eltern, Trainern und Betreuern.


Gauliga

Zum dritten und letzten Gauliga-Wettkampf traten Maja Fischer, Lili Fall, Mia Chiduck, Svenja Djihanhgiroff und Lara Ausborn am Samstag in Kierspe an. Lynne Reiling fehlte verletzungsbedingt.

Der Wettkampf wurde mit dem Barren eröffnet. Lili (10,90), Svenja (10,10) und Maja (10,05) steuerten mit ihren ersten Vorführungen 31,05 Punkten zur Teamwertung  bei. Hier ist sicherlich noch Luft nach oben.

Weiter ging es mit dem Balken. Überzeugen konnte hier nur Mia mit 12,30 Punkten. Lara (10,35) und Lilli (10,30) kamen trotz ihrer Absteiger noch mit in die Wertung. Das Gesamtergebnis (32,95) lag damit allerdings um zwei Punkte unter dem vorherigen Wettkampf.

Bei den Kürübungen am Boden zeigten insbesondere die drei Küken Mia (12,05), Lara (11,85) und Svenja (11,70) wozu die Gauliga-Riege normalerweise fähig ist. Hier gab es mit 35,60 Punkten auch das beste Ergebnis für unser Team.

Zum Schluss stand der Sprung auf dem Programm. Maja und Lili konnten jeweils 10,9 Punkte und Mia 10,5 Punkte zur Teamwertung beisteuern. Auch hier verlor das junge Team leider ganze 3 Punkte zum letzten Wettkampf.

Unterm Strich standen 131,90 Punkte auf der Habenseite. Das reichte diesmal leider nur zum 5. Platz.

In der Endabrechnung des Gauliga-Wettkampfes 2019 belegte unser Team aber den vierten Platz. Damit hat die Riege die Erwartungen nach dem personellen Umbruch zwar erfüllt, für einen Angriff auf die ersten drei Plätze im nächsten Jahr ist aber eine größere Konstanz nötig.


Verbandsliga

Ohne die verletzten Lina Chiduck und Milena Flechsler vertraten Jana Simroth, Nele Middendorf, Berenike Grau, Merisa Zornic und Jamie Prange die Farben des Schalksmühler TV beim letzten Verbandsliga-Wettkampf 2019.

Nele als „Neuling“ hat sich derart erfolgreich ins Team gearbeitet, dass sie bereits an allen vier Geräten starten durfte. Sie kam dreimal in die Wertung und konnten somit 41,65 Punkte zur Teamwertung beitragen.

Jamie, der zweite Neuling, machte ebenfalls mit drei schönen Vorführungen am Sprung, Barren und Boden auf sich aufmerksam. Besonders gut gelangen ihr die Auftritte am Stufenbarren und Boden. Von 33,5 Punkten flossen 21,75 aufs Mannschaftskonto.

Berenike zeigt sich im Vergleich zum letzten Wettkampf stark verbessert und kam beim Sprung und Stufenbarren erfolgreich in die Wertung. Ihr gelangen 31,55 Punkte, davon 21,90 Punkte für die Teamwertung.

Mersia zeigte ihr Können am Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Sie holte dabei die höchsten Wertungen am Barren und Balken und bekam dafür 33,3 Punkte (22,4 fürs Team).

Jana ließ den Stufenbarren aus, zeigte dafür aber an den anderen drei Geräten sehr gute Leistungen und steuerte sehr gute 36,4 Punkte zur Mannschaftswertung bei.

Das Gesamtresultat reichte letztendlich dann zum siebten Platz mit 137,05 Punkten. Im Endergebnis dieser Saison belegt unser Tam damit den achten Platz in der Verbandsliga.

In Anbetracht der Umstände (Kaderverjüngung, Verletzungen und Trainingsbedingungen) bestimmt kein Traumergebnis, aber sicherlich ein Ansporn für die bevorstehende Relegation.


Gauliga

Am Samstag absolvierten Maja Fischer Lili Fall, Lynne Reiling, Mia Chiduck, Svenja Djihanhgiroff und Lara Ausborn den zweiten Gauliga-Wettkampf für den STV.

Diesmal startete das Team am Barren, konnte dort aber das tolle Ergebnis vom ersten Wettkampftag nicht ganz bestätigen. Maya (11,10) und Lynne (11,0) zeigten dabei noch die besten Übungen. Svenja kam mit 10,7 Punkten ebenfalls noch in die Wertung . Die sonst so starke Mia ließ leider eine Anforderung aus und kam auf 10,4 Punkte.

Am Balken bewies Maja dann mit großartigen 12,9 Punkten, dass sie zu recht die Anführerin der jungen Truppe ist. Lara stieg zwar einmal ab, konnte aber mit 11,7 Punkten das zweitbeste Ergebnis beisteuern. Hier kam Mia mit 10,3 Punkten noch in die Wertung. Nur Lili hatte keinen ganz so guten Tag erwischt und fiel mit 8,8 Punkten aus der Wertung.

Weiter ging es mit dem Boden. Hier zeigten alle vier Turnerinnen fehlerfreie Kürübungen und holten allesamt tolle Ergebnisse im 12er- Bereich. Lara 12,0, Mia und Maya jeweils 12,25 und Lynne sogar 12,55 Punkte.

Zum Schluss war dann der Sprung an der Reihe.

War diese Übung noch der Schwachpunkt beim ersten Wettkampf, so zeigten die Mädels, dass sie hart an sich gearbeitet haben. Hier zeigte Svenja zwei glänzende Sprünge (12,0) und auch Mia (11,6) und Maya (11,4) konnten dazu beitragen, dass die Mannschaft hier 3,5 Punkte mehr holen konnte, als noch im März in Kierspe. Auch Lara verbesserte sich um 0,75 Punkte, fiel aber aus der Wertung.

In der Endabrechnung verbesserte der STV die Punkteausbeute diesmal zwar um 0,85 Punkte auf 139,95 Punkten, landete aber erneut auf dem vierten Platz.


Weitere Wettkampfberichte unter Turnen/Turnberichte-Archiv


Reparatur des Hallendachs beendet

Noch mehr Bilder gibt es auf der Facebook Seite von Dirk Düppe (Auf das Foto klicken)